Autismus-Therapie-Zentrum Niederrhein

Vorster Strasse 8
47906  Kempen

Telefon: 02152 - 89 259 11
Telefax: 02152 - 89 259 12 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

regionale Autismus-Therapie-Zentren in Kempen, Kalkar und Kaarst

 

Bürozeiten:
Mo - Mi  9:00 – 15:00 Uhr

Termine nach Absprache

Termine

   

24. November 2018

 

 

Samstag, 24. November 2018:

Weihnachtsbasar im Autismus-Therapiezentrum Niederrhein Kempen

 

   
(27. Mai 2018)

Tag der offenen Tür im Autismus-Therapiezentrum Niederrhein

Kaarst Holzbüttgen


Am Sonntag, den 27.05.2018 von 11:00 bis 17:00 Uhr.

41564 Kaarst, Bruchweg 24,
im Rahmen des Pfarrfestes der Pfarrei Sieben Schmerzen Mariens in Holzbüttgen.


Wir werden uns mit verschiedenen Aktionen am Programm des Pfarrfestes
beteiligen, Ihnen unsere Arbeit und das Thema Autismus vorstellen und Sie
über unseren gemeinnützigen Trägerverein autismus Niederrhein e.V. informieren.


Hier können Sie den Flyer herunterladen

   
(27. Januar 2018)

Talentvielfalt! Aktionstag der Hochbegabten und Hochsensiblen

In der Barbaraschule in Moers

Das Organisationsteam Talentvielfalt (Eltern aus dem DGhK Gesprächskreis in
Moers unter der Leitung von Birgit Feldmann) veranstaltet einen Aktionstag für
alle: Kinder, Jugendliche, Eltern, Großeltern und alle Interessierten am Thema
Hochbegabung und Hochsensibiliät. Es gibt tolle Kinder-Workshops, für die
Erwachsenen Kurzvorträge nonstop und einen Markt der Möglichkeiten. Es wird
auch einen Kurzvortrag, sowie einen Informationsstand des
Autismus-Therapie-Zentrums Niederrhein geben.

 

www.talentvielfalt.de

   

(02. April  2017)



(02. April 2016)

 

 

Weltautismustag

Zu diesem Anlass haben wir für den 06.04.2017 gemeinsam mit den Kempener
Lichtspielen eine Filmvorführung geplant. Gezeigt wird der Film
"Birnenkuchen mit Lavendel". In Kürze können wir hier den Link zum Trailer und
für die Reservierung von Tickets präsentieren.

Wir freuen uns auf Euren/Ihren Besuch Lächelnd.

 

Zu diesem Anlass haben Klienten mit Hilfe von
Therapeutinnen ein Wandbild gestaltet

Es gibt dazu auch einen Zeitungsbericht der Westdeutschen
Zeitung